GFA Assembler

From AtariForumWiki
Jump to: navigation, search
************************************
***    (c) November 1988         ***
***    GFA Systemtechnik GmbH    ***
***    Heerdter Sandberg 30      ***
***    4000 Dsseldorf 11        ***
***                              ***
***    Peter Holzwarth           ***
***    und Roland Schtz         ***
************************************


INHALTSVERZEICHNIS der Programmdiskette zum GFA-ASSEMBLER :
-----------------------------------------------------------

GFA-ASM.PRG     GFA-ASSEMBLER

GFA-DBG.PRG     GFA-DEBUGGER
GFA-DBGA.PRG    GFA_DEBUGGER, Auto-Ordner-Version
                Diese Version kann wahlweise automatisch aus dem
                Auto-Ordner gebootet oder durch Anklicken vom Desktop aus
                im Speicher installiert werden.

CALL_DEB.PRG    Aufrufprogramm fr die Debugger-Auto-Ordner-Version oder
                fr den normalen Debugger im resident-Modus

GFA-ASM.INF     Info-Datei zum Assembler

ASSEMBLE.BS     exemplarische Tastenbelegung mit Assembler-Befehlen
ASSEMBLE.BEF    mit 'Save Befehle' (Menue 2,7) bersetzte Befehlstabelle
KOMPAT.MON      Demonstration einer Macro-Tabelle, die den Zehnerblock
                mit Cursorfunktionen belegt:

                  +-----+-----+-----+-----+
                  !  (  !  )  !  /  !  *  !
                  +-----+-----+-----+-----+
                  !Home !  �  !Pg Up!  -  !
                  +-----+-----+-----+-----+
                  !  �  !  5  !  �  !  +  !
                  +-----+-----+-----+-----+
                  ! End !  �  !Pg Dn!  E  !
                  +-----+-----+-----+  n  !
                  !  Insert   ! Del !  t. !
                  +-----------+-----+-----+

DEMO.TXT        kurzer Beispieltext zum Experimentieren

PRINTER.CFG     Druckeranpassung an Matrix-Drucker STAR NL-10 (exemplarisch)
PRINTER.HEX     dazugeh”rige ASCII-Datei, die dem Drucker des Benutzers ange-
                pažt und mit der Funktion 'Konfigurationstabelle: compilieren'
                im Menue 5,1 in eine CFG-Datei bersetzt werden kann.

ATARI.IS        Quelltext-Datei mit System-Adressen und Makro-Definitionen
                zur leichteren Handhabung des Betriebssystems. Parameter fr
                die Macros werden Å¡bergeben wie im Indexheft zum GFA-TOS&GEM-
                Buch aufgelistet.

MAKE_HEX.IS     Quelltext-Datei eines Programms das *.CFG-Dateien in 
                *.HEX-Dateien verwandelt (wichtig bei der Drucker-Anpassung).
                Damit k”nnen z.B. bereits vorhandene *.CFG-Dateien in ASCII-
                Texte gewandelt und dann um die Sonderzeichen zwischen 1 und
                31 (dezimal) erweitert werden.

MAKE_HEX.TTP    Lauff„higes Programm zum Quelltext MAKE_HEX.IS
                Diesem Programm wird in der Kommandozeile der Name der
                'CFG'-Datei bergeben.

VON_AS68.PRG    Konvertierungsprogramm fr Assembler-Quelltexte:
                Quelltexte (ASCII) fr den AS68-Assembler des Entwicklungs-
                Pakets werden in ASCII-Dateien fr den GFA-ASSEMBLER um-
                gewandelt. Nach der Konvertierung mssen die Quelltexte
                noch mit dem GFA-ASSEMBLER ins tokenisierte Format
                verwandelt werden.

HINWEISE.DOC    Hinweise und Inhaltsverzeichnis. Diese Datei lesen Sie gerade!
 


ERGŽNZUNG ZUM HANDBUCH:

Im Assembler:

Wenn in der Statuszeile ein Label / eine Macrodefinition eingegeben wurde
(nach F5) und dann statt <Return> <Shift>+<Return> eingegeben wird, wird der
Label / das Macro nicht vom Textanfang aus sondern ab der aktuellen Cursor-
Position gesucht.


Im Debugger:

Der Debugger braucht zur Unterscheidung von Dezimalen Eingaben vor jeder
hexadezimal eingegebenen Zahl ein '$'-Zeichen.

'usm' und 'us0'...'us9' k”nnen dadurch abgeschaltet werden, daž man
ihnen keinen Ausdruck nachstellt.