SFX LZH

From AtariForumWiki
Jump to: navigation, search
**************************************************************
*                                                            *
*  SFX_LZH - ST  generator for self extracting LZH-archives  *
*                                                            *
*  (C) 1989 by Stefan Gross                                  *
*              Ruselerweg 25                                 *
*              2050 HH 80                                    *
*                                                            *
*  Das Programm ist PD, Weitergabe erwnscht                 *
**************************************************************



Updateversion V1.5 vom 9.10.89

Es ist wieder mal ein Update f„llig geworden!

- In Hinsicht auf die bald erscheinende neue Version von LHarc, die dann
  auch Ordner packen kann, mužte SFX nochmal angepažt werden. Archive, in 
  denen volle Pfadnamen enthalten sind k”nnen n„mlich mit den alten Versionen
  nicht entpackt werden. Bei dieser Version kann man ausw„hlen, ob beim
  Entpacken evtl. ben”tigte Ordner erzeugt werden sollen. Dazu einfach
  'Extract with folders -> YES' anw„hlen.

  Wenn 'NO' gew„hlt wurde, werden die Pfadnamen ignoriert und alle Files im
  aktuellen Directory erzeugt.



------------------------------------------------------------------------

Updateversion V1.4 vom 5.10.89

Hatte ich vorgestern noch gesagt, V1.3 sei die endgltige Version,
so muž ich Euch schon wieder mit einem Update nerven.
Ich habe noch zwei Vorschl„ge eingebaut (Hallo Volker und Oli+J”rg!).

- Da einigen Leuten die SFX-Extension nicht passte (wie unflexibel!)
  kann man jetzt zwischen 'TOS' und 'SFX' w„hlen.

- Man kann dem Programm jetzt Parameter in der Kommandozeile bergeben,
  z.B. wenn man es aus einer Shell aufruft. Aber bitte nicht in TTP
  umbenennen. In der Kommandozeile k”nnen Quelldatei (also LZH-File)
  und Zieldatei (SFX-File) komplett mit Zugriffspfad angegeben werden.

  Beispiel:   SFX_LZH.PRG a:\demo\test.lzh c:\archiv\test.sfx

  Die Namen der Files mssen beide mit angegeben werden.

Vorschau:

  In den n„chsten Wochen werde ich mich irgendwann mit einer kompletten
  Portierung des LHarc besch„ftigen. Der wird dann beim Packen hoffentlich
  2-3mal so schnell wie der LHarc ST 0.40.

Stefan

---------------------------------------------------------------

Updateversion V1.3 vom 3.10.89

  So, dies ist jetzt die endgltige Fassung des SFX_LZH. Hier sind jetzt
  auch Fehlerabfragen eingebaut. Beim Entpacken wird die CRC-Prfsumme des
  Files ermittelt und mit dem Eintrag im Archiv verglichen, eventuelle
  Entpackfehler werden dann mit 'CRC-Error' angezeigt.

  Die Geschwindigkeit konnte stark gesteigert werden. Bei einem Test war ein
  SFX-Programm 2,5 mal so schnell, wie der LHarc-ST 0.40.

  Zum Testen wurde FLASH mit Dial-Directory, Resourcefile und CNF-File
  in ein LZH-Archiv gepackt. Zum Entpacken ben”tigte LHarc 79 Sekunden,
  SFX_LZH brauchte nur 31,5 Sekunden. Ein Ergebnis, das fr sich spricht.

  Es werden jetzt Files mit der Extension 'SFX' erzeugt, damit man gleich
  sieht, daž es sich um selbstentpackende Archive handelt. Um diese Files
  wie ein TOS-Programm starten zu k”nnen, mssen sie im Desktopinfo an-
  gemeldet werden. Dazu einfach folgende Zeile ins Desktopinfo schreiben

       '#F 03 04   *.SFX@ @ '

  und schon kann es losgehen.

  Fr diejenigen, die eine Listroutine fr den Archivinhalt schreiben
  wollen: Das LZH-Archiv im File f„ngt bei einem Offset von 2494 Byte an.

  Viel Spaž  .... Stefan

----------------------------------------------------------------

Updateversion V1.2 vom 30.9.89

  Durch Optimieren einiger Funktionen auf Assemblerebene konnten die
  erzeugten Files nochmals verkrzt werden. Aužerdem wird gegenber
  LHarc beim Entpacken jetzt eine Steigerung um 60 % erreicht.

-----------------------------------------------------------------

Updateversion V1.1 vom 29.9.89

- Durch einige Žnderungen ist es gelungen, die Entpackroutinen um
  365 Bytes zu krzen. Ein Vergleichstest mit LHarc 0.40ž zeigte
  aužerdem, daž das Entpacken mit SFX_LZH um ca 45% schneller ist.

-------------------------------------------------------------------

Hamburg 28.9.89

Was es auf dem PC schon l„nger gibt, selbst entarcende LZH-Archive,
nun auch fr den ST. Mit diesem Programm ist es m”glich, vorhandene
LZH-Archive in Programme umzuwandeln, die den Archivinhalt dann selbst
dekomprimieren. Dadurch spart man sich den Griff zum Arcer, denn die
Entarc-Routine ist im Programm eingebaut.

Fr kurze Files mag das nicht lohnen, da diese Routinen ca. 3 kB schlucken,
aber fr l„ngere Archive kommt man gegenber ARC und ZOO trotzdem noch
auf krzere Files.

Zur Bedienung ist nicht viel zu sagen, einfach den 'CREATE'-button anklicken,
in der Selectbox das Archiv anw„hlen, das man umwandeln will. Anschliežend
kann noch der Pfad gew„hlt werden, in den das erzeugte Programm geschrieben
wird - fertig.

Es wird ein TOS-Programm erzeugt, wobei einfach die Extension 'LZH' durch
'TOS' ersetzt wird, das ursprngliche Archiv bleibt erhalten.
Beim Entarcen ist fr evtl. schon vorhandene Dateien eine Sicherheitsabfrage
eingebaut. Die Files werden in den gleichen Ordner geschrieben, in dem das
Programm steht.

Viel Spaž!



Back to Packer/Depacker